Verein Melonenschnitz

News

LogoMitByline1_250

 

News und Veranstaltungen des Vereins Melonenschnitz

 

«Manufaktursonntag» am 1. September

Mit diesem Sonntag eröffnet der Kanton Aargau das Jahr 2020 unter dem Motto „Industriewelt Aargau“. Eine stattliche Beilage zur Aargauer Zeitung vom Samstag 17. August stellt die vielen Facetten dieses besonderen Jahres vor.
(Als pdf unter: https://zeitsprungindustrie.ch/presse/download)
Auch der Verein Melonenschnitz beteiligt sich am Manufaktursonntag, und zwar mit einer kleinen Führung:
«INDUSTRIE ENTLANG DER LIMMAT IM RAUM BADEN–ENNETBADEN, UND WAS DAVON GEBLIEBEN IST»
Zeit: 10.30 – 11.30 Uhr

Treffpunkt: Historisches Museum Baden
Die Industrie entwickelte sich im Ostaargau relativ spät. Erst um 1830 entstanden an der Limmat im Raum Baden-Ennetbaden an verschiedenen Stellen erste Fabriken. Wie nutzten sie die Wasserkraft, was geschah mit ihnen im Laufe der Zeit, was ist heute noch sichtbar?
Bei einer Einführung im Historischen Museum erfahren wir verschiedenes über die anfänglich dominierende Textilindustrie und ihr plötzliches Ende, über Giesser, Gerber und Maschinenbauer.
Dann besuchen wir in einem kleinen Rundgang den Limmatabschnitt zwischen Museum und Tränenbrünneli, wo ein kleiner Apéro offeriert wird.
Öffentliche Veranstaltung. Eintritt frei.
Rückblick: Zuerst gemütlich im „Kino“ des Historischen Museums. Dort eine Einführung und dann eine Reihe sehr gut ausgewählter Fotos, zusammengestellt und präsentiert von Kurt Wiederkehr. So konnte man sich buchstäblich ein Bild machen von der ehemaligen Spinnerei in der Aue und von den 6 zum Teil – bzw. zeitweise – grossen Betriebe am rechten Limmatufer. Und schliesslich eine Besichtigung der baulichen Überreste, zwei kleiner Kanäle etwa, wo einst Wasserräder die Maschinen antrieben. Und ganz zum Schluss ein Glas plus Brot und Käse.
Fotos: 12  (Fotos Hans Zimmermann)

 

«Dättwiler Perlen»

Treffpunkt: Montag 19. August, 18 Uhr, Haltestelle Baregg der RVBW-Busse 6 und 7
Antoinette Hauri-Karrer führt uns
durch Dättwil mit seinen «Perlen» unterschiedlicher Qualität.
Anschliessend kleiner Imbiss im „ristoro“ (Restaurant des ZEKA-Wohnhauses)
Die Vereinsmitglieder haben eine Einladung per E-Mail erhalten.
Auch Interessierte, die (noch) nicht Vereinsmitglieder sind, sind willkommen!
Rückblick: Es gab viel zu lernen. A. Hauri führte gekonnt und kompetent zu einigen „Perlen“,  die uns in Dättwils lange Vorgeschichte (vor der Eingemeindung 1962) und in die kurze neueste  Zeit als Teil von Baden einführten. Eindrücklich, was das jahrelenge Engagement der „Chronikgruppe Dättwil“ erreicht hat. (Website: www.chronikgruppe.ch)
Bilder von der Führung: 123  (Fotos: Hans Zimmermann)

 

«Badener Untergrund»

Datum: Dienstag, 25. Juni 2019
Treffpunkt: Schlossbergplatz 18.30 Uhr

Führung durch die Stollen unter dem Schloss Stein, die in den 1960er Jahren im Hinblick auf eine Gross-Zivilschutzanlage erstellt wurden.
Nach einer Einführung im Stollen hinter dem Stadtturm geht es in den normalerweise nicht zugänglichen Teil.
Wieder ans Tageslicht und zu einem Apéro gelangen wir beim Theaterplatz.

Rückblick: Eine eindrückliche Sache, diese Stollen, die auch den meisten „eingeborenen“ BadenerInnen nicht bekannt sind. Die Orientierung fällt nicht leicht, zumal die Stollen immer wieder ergänzt und verändert wurden, letztmals beim Umbau des Schulhausplatzes. Einerseits kommt einem dieses unvollendete Projekt aus dem Kalten Krieg heute ziemlich wahnwitzig vor, andererseits mag man bedauern, heute keine vollendeten Kavernen besichtigen zu können: Ein grosser unterirdischer Saal, ein Parkhaus, Notbüros für die Stadtverwaltung und ein Notspital. – Kurt Wiederkehrs Führung fand grossen Anklang.
Einer der Stollen (Foto: Th. Frauenknecht)
Unterirdischer Treppenaufgang (Foto: H. Zimmermann)
Skizze der geplanten vierstöckigen Kavernen

 

Vereinsversammlung 2019

Sie findet Dienstag, 19. März 2019, im Historischen Museum statt.

18.30 Uhr: Geschichte aus erster Hand
Sibylle Hausammann, Pia Koller und Bernhard Breunig berichten anhand von Museumsobjekten über die Metallwarenfabrik Merker, das Schneideratelier Gläser und das Bäderquartier.

19.30 Uhr: Geschäftlicher Teil
Anschliessend offeriert das Historische Museum einen kleinen Apéro.
Der Mitgliedsausweis 2018 bleibt bis zur Vereinsversammlung gültig.
Das Protokoll der letztjährigen Versammlung finden Sie hier.
Und so sieht die Jahresrechnung 2018 aus.

Rückblick:
Beide Teile des Abends gelangen wie geplant – und fanden Anklang bei den erfreulich zahlreichen Teilnehmenden:

– Drei Gruppen besuchten je eine Viertelstunde lang die „Stars“ des Abends, die anschaulich und spannend von ihren Erfahrungen und ihrer Geschichte berichteten.
Sibylle Hausammann ging durch die Geschichte der Firma Merker von den Anfängen bis heute.
Pia Koller erzählte im entsprechenden Atelier des Landvogteischlosses aus ihrer Zeit als Lehrtochter im Atelier Gläser.
Bernhard Breunig berichtete anhand von Fotos von seiner Kindheit im Bäderquartier.
(Fotos: K. Wiederkehr)

– Die Vereins-GV selbst war informativ und doch zügig geführt vom Präsidenten Kurt Wiederkehr.
Besten Dank dem Historischen Museum für den Schlusss-Apéro!

 

Vernissage der Badener Neujahrsblätter 2019

Die Vernissage fand – entsprechend dem Hauptthema der Neujahrsblätter
„200 Jahre Ennetbaden“ – am 26. November 2018 im Foyer der Turnhalle Ennetbaden statt. Nach der Begrüssung durch Gemeindeammann Pius Graf, Einführungen durch Mitglieder der Redaktion und einem Auftritt von Simon Libsig konnten Melonenschnitz
-Mitglieder ihr Gratisexemplar der Neujahrsblätter beziehen.


«Der Landesstreik von 1918 in Baden»

Der Verein Melonenschnitz lud seine Mitglieder und alle Interessierten am 9. November 2018 zu einem Vortrag von Patrick Zehnder, Historiker und Geschichtslehrer an der Kantonsschule Baden ein.
Erfreulich viele Besucher genossen die interessanten Ausführungen des Referenten und einen speziellen georgischen Apéro (Fotos: K. Wiederkehr)


Neue Industriekulturpfad-Tafel am Schulhausplatz

Klein, aber fein: Die neue Tafel zur Geschichte des Schulhausplatzes wurde am Einweihungsfest des Platzes am Samstag, 18. August enthüllt.
Foto des Standorts VOR der Enthüllung – und NACH der Enthüllung.

Führung durch die archäologischen Grabungen Kurtheater und Bäderquartier

Dienstag, 17. Juli, Treffpunkt 18 Uhr beim Kurtheater.
Die beiden Führungen (Frau Kathrin Ruedi beim Kurtheater und Frau Andrea Schaer im Bäderquartier) stiessen auf grosses Interesse und bekamen den verdienten Applaus.
Fotos: 1  2  3  (Fotos: Kurt Wiederkehr)

Führung im Areal der ehemaligen Giesserei Oederlin

Der Verein Melonenschnitz lädt Mitglieder und Interessierte ein zu einer Führung durch dieses besondere Fabrikareal.
Datum und Zeit: Dienstag, 12. Juni, 18.30 Uhr.
Treffpunkt:
Haupteingang Oederlin (Ebene Landstrasse; 100m nach der Bushaltestelle)
Die
Einladung (pdf) wurde allen Mitgliedern per E-Mail zugestellt.
Rückblick:
Die Führung hat offensichtlich Interesse geweckt und fast 30 Interessierte angelockt. Danke, Frau Sidler, für den Einblick in die Geschichte, in den heutigen Stand der Dinge und in die Zukunftspläne. Es entstand eine angenehme und angeregte Atmosphäre, die einen feinen Abschluss fand bei Wurst und Wein in der alten Goldwand-Trotte.
Fotos dazu: 1, 2
und Foto der Industriekulturpfad-Tafel 17 (Fotos Kurt Wiederkehr)

Oederlin-Areal 1920

 

 

 

 

 

Oederlin-Areal 1920

 

 

Vereinsversammlung 2018

Dieses Jahr fand sie statt am Dienstag, 13. März 2018 im Historischen Museum.
18.30 Uhr: Was kommt in die Sammlung des Museums? Museumsteam und Sammlungsgruppe gaben Einblick in ihre „Sammlungspolitik“.
19.15 Uhr: Geschäftlicher Teil
Anschliessend offerierte das Historische Museum einen kleinen Apéro.
(Die Mitglieder haben per Post die Einladung rechtzeitig erhalten.)
Der Mitgliedsausweis 2017 bleibt bis dann gültig.
Das Protokoll der Versammlung 2017 findet sich hier.
Die Jahresrechnung 2017 des Vereins finden Sie hier.
Und hier ist das Budget für das Jahr 2018.
Rückblick: Im ersten Teil erklärten Carol Nater Cartier und Kurt Zubler vom Museum, wie die Sammlung ständig erweitert wird – aber auch was für Angebote nicht aufgenommen oder weitergegeben werden. Und die anwesenden Melonenschnitz-Mitglieder, die in der Sammlungsgruppe mitwirken, berichteten von ihren Erfahrungen. Anschaulich gemacht wurden die Informationen an einigen in der «Sammlungswand» der Dauerausstellung neu platzierten Preziosen, z. B. Zinnfiguren, die für Badenfahrten gemacht wurden.
Zwei Bilder: 1 2 (Fotos: Willy Nabholz)

Führung durchs Stadtarchiv Baden

Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17.30 Uhr, führte Stadtarchivar A. Steigmeier zwei Gruppen durchs Badener Stadtarchiv. Wir erfuhren quasi alles: Benutzungsregelung, Archivierungsauftrag, Archivbestände, Preziosen, bautechnische Finessen und und und … Danke!
Foto: Ein besonders altes Dokument: Herzog Leopold bestätigt Badens Freiheiten. (L. fiel 1386 in der Schlacht bei Sempach.) (Foto: Kurt Wiederkehr)
Plakat ‚Das älteste Thermalbad – Baden‘ (Foto: Hans Zimmermann)
Artikel zum Stadtarchiv von A. Steigmeier (Badener Neujahrsblätter 2008, S. 190)

Führung im Kraftwerksmuseum Kappelerhof

Der Verein Melonenschnitz lädt Mitglieder und Interessierte ein zu einer Führung auf dem Industriekulturpfad – dieses Jahr im Wasserkraftwerk Kappelerhof.
Sowohl technisch wie historisch Interessierte werden zum Zug kommen.
Datum / Zeit: Donnerstag, 8. Juni 2017, 18h – ca. 20h.
(Einladung per E-Mail ist erfolgt.)
Rückblick:
Ein sommerlicher Abend mit Lokalgeschichte, Technikfaszination, Energiediskussionen – und einem gemütlichen Feuer mit Würsten danach.
Dank an Herrn Pfiffner und an die Regionalwerke Baden AG!
Fotos: 1 (Foto K. Wiederkehr), 2, 3, 4 (Fotos H. Zimmermann), 5 (Foto RWB)
Doku: Energie in der Schweiz (Histor. Rückblick, Willy Nabholz)

Vereinsversammlung am 14. März 2017

Sie findet im Historischen Museum Baden statt.
Das Museum präsentiert eine Neuheit aus der Sammlung – Überraschung…
Um ca.19.15h folgt die statutarische Vereinsversammlung 2017.
Danach gibts einen kleinen Apéro, Gelegenheit zu Gesprächen.
Die Mitglieder haben rechtzeitig eine schriftliche Einladung erhalten mit dem Mitgliedsausweis 2017 und dem Einzahlungsschein für den Mitgliederbeitrag 2017.
Rechnung und Voranschlag (Excel)
Rückblick auf die Überraschung: Enthüllt wurde die wohl über 200 Jahre alte Fahne der Badener Sebastiansbrüderschaft. Sie lag bisher vergessen und versteckt in den Kellern des Museums und ist nun professionell restauriert worden.
Protokoll der Vereinsversammlung 2017 (pdf)

St.Sebastiansfahne_18 Kopie

 

 

 

Fahne der Badener Sebastiansbrüderschaft
Weitere Fotos vom Enthüllungsakt: 1 2 (Fotos: Claudia Breitschmid)

 

 

 

 

Industriekulturpfad: Drei neue Tafeln auf dem BBC/ABB-Areal

Mit einem Quentchen Stolz kann der Vereinsvorstand eine geglückte Geburt anzeigen: Ende Februar 2017 sind nun 3 Standorte des Industriekulturpfads erneuert – neu und schön. Auf dem BBC-Platz, vor dem Gloggehüsli und an der Bruggerstrasse (vis-à-vis Alte Schmiede / ‚Werkk‘).
Neu aufgeschaltet ist nun auch eine Website zum Industriekulturpfad: www.industriekulturpfad.ch

Die Bilder und Texte der neuen Tafeln sind dort schon zugänglich.

Fotos von der Tafel-Montage: Standort BBC-Platz, Standort Bruggerstrasse (Fotos: K. Wiederkehr)
AZ-Bericht und Info in der Rundschau über die neuen Tafeln

Führung Industriekulturpfad «Baden Nord» (Areal BBC-ABB)

Erfreulich viele Interessierte aus der Region – rund 30 – haben am Sonntag, 15. Januar 2017, an dieser Führung teilgenommen, die der Verein Melonenschnitz initiiert hat.
Wir haben dabei drei aktualisierte und neu gestaltete Tafeln des Industriekulturpfads vorgestellt. Die definitive Montage folgt Ende Februar.
Informativ und engagiert führten uns Frau Heidi Pechlaner (Histor. Museum) und Norbert Lang, ein versierter Zeitzeuge, durchs Areal. Vielen Dank!
Ein Foto als Erinnerung (jpg)

Depotbesichtigung in Brugg am 8. November 2016

Die Führung durch Herrn Kurt Zuber und seine Assistentin war sehr anregend und es entstand eine gute Atmosphäre.
Fast 20 Personen nahmen teil, und das Museum selbst war auch gut vertreten.
Es wurde deutlich, dass die professionelle Pflege eines solchen Sammlungsdepots grossen personellen und auch finanziellen Einsatz verdient. Und dass es eine gute Portion Spürsinn, gute Kontakte, genügend Mittel und auch ein bisschen Glück braucht, damit auch künftig entsprechende Schätze mit Bezug zur Region gehoben werden können.
->
E-Mail-Einladung an die Vereinsmitglieder (pdf)
Sammlungsdepot Brugg_DSC_8052

Verein Melonenschnitz – Führung Industriekulturpfad:

Über 20 Interessierte liessen sich von Bruno Meier am Freitag, 24. Juni 2016, durchs Areal der alten Spinnerei Wettingen und der ehemaligen Weberei Neuenhof führen. Eine beeindruckende, (fast) vergessene Arbeitswelt.
-> Einladungs-Flyer (pdf)

P1020463 Kopie

Vereinsversammlung 2016

Dienstag, 15. März 2016, 19 Uhr, im Historischen Museum
Im Audienzsaal des Landvogteischlosses nahmen die anwesenden Mitglieder Kenntnis von den Informationen zu den aktuellen Tätigkeiten des Vereins Melonenschnitz und nahmen Stellung zu den Anträgen des Vorstands betr. Rechunng und Budget. Zu den statutarischen Traktanden zählte auch die Wahl des Vorstands: Die bisherigen Vorstandsmitglieder sowie der Präsident wurden wiedergewählt.

Nach Erledigung der Vereinsgeschäfte führte die Museumsleiterin, Frau Dr. C. Nater Cartier, die Gruppe als erste durch die neue Dauerausstellung im Melonenschnitz: Geschichte >verlinkt<. Interesse, Staunen, Begeisterung – etwa in dieser Abfolge könnte man die Reaktionen zusammenfassen! Und: Jeder und jede begriff, dass man hier künftig immer wieder Neues zur Geschichte Badens und der Region wird entdecken können.
Beim anschliessenden Apéro im Museum tauschte man aus, was einen beeindruckt hatte.

Genauere Infos zu den geplanten diesjährigen Aktivitäten folgen.
Protokoll der VV 2016 (pdf)

Vereinsversammlung 2015

VV 2015 Ch Stauffenegger tiny

Chr. Stauffenegger, Projektleiter der neuen Dauerausstellung, ganz im Element
Protokoll: GV-Protokoll_20150908